Im Vinschgau vollzieht sich der Übergang mit einer in den Alpen einmaligen Gefällestufe:

Zwischen der Tschengelser Hochwand im Vinschgau und dem Bett der Etsch sind es bei einer Distanz von nur 6 km - 2500 m Höhenunterschied. Das heißt, dass auch in solch kurzer Entfernung zu den eisigen und sturmumtosten Hochgipfeln im nahen Kortsch die ersten Edelkastanien wachsen und die Rebe schon das Bild der Landschaft prägt.

Diese Gegensätze zwischen Reben und Gletscher hat der Vinschgau den vier Gebirgsmassiven zu verdanken, welche sich schützend um den Vinschgau stellen und die Schlechtwetter-Fronten abhalten.

Wanderparadies Vinschgau

Der Vinschgau ist ein Wanderparadies und liegt direkt vor der Haustür: Waalwege, Almwanderungen, Klettersteige, Gipfeltouren, und Gletschertouren... Möglichkeiten gibt es viele!

3 geführte Bergwanderungen pro Woche
Wir bieten unseren Gästen 3 geführte Wanderungen pro Woche:
  • Gipfelerlebnis oder Höhenwanderung
  • einzigartige Erlebnisse in der Natur der Berge
  • eindrucksvolle Bergpanoramen
  • wandern im Herzen der Alpen
  • viel gute Laune und Spass an der Bewegung
Für die Berg-, Wandertouren und die Gipfelwanderungen sind bestimmte Voraussetzungen an Kondition für 4-5 Std. Gehzeit und etwas Bergerfahrung bzw. Trittsicherheit erforderlich.
Gerne informieren wir Sie auch über Aufstiegsanlagen, Öffnungszeiten usw...
Erleben Sie schöne Stunden in den Bergen!

Die 4 Gebirgsketten im Vinschgau

Ortler
Die Ortlergruppe grenzt den Vinschgau gegen Süden hin ab und umfasst die vergletscherte Region vom Stilfserjoch bis zum Tonalepass. Der König Ortler mit seinen 3905 m ist die höchste Erhebung des Ortlergebietes, weitere fast 4.000 säumen sich um den Talschluss in Sulden und um den Talschluss des Martelltals. Fast die ganze Ortlergruppe ist im Nationalpark Stilfserjoch eingegliedert.

Sasvennagruppe

Die Sasvennagruppe erstreckt sich vom Stilfserjoch bis zum Reschenpass und grenzt den Vinschgau gegen Westen hin zum schweizerischen Graubünden ab.
Das Sasvennagebiet mit seinen Gipfeln und Passübergängen ist ein bekanntes Wander- und Bikegebiet, aber auch im Winter ein schönes Skitourengebiet.

Sonnenberg

Der "Sunnaberg" ist einmalig im gesamten Alpenraum, das ist vielen Vinschgern nicht bewusst, einige schämen sich sogar, wenn sie auf die karge Vegetation des versteppten Waldstreifens blicken.
Doch der Sonnenberg sollte näher betrachtet werden, um seine einzigartige Vielfalt zu entdecken.
Der Sonnenberg erstreckt sich von Mals im Obervinschgau bis nach Meran und beginnt direkt am Talboden, wo Weinterrassen und Kastanienbäume anzufinden sind. Weiter oben haben sich Sträucher und Bäume angesiedelt, die sich optimal an die Trockenheit und die Hitze angepasst haben.
Der Sonnenberg ist besonders im Winter ein beliebtes Wanderziel, und all jene, die dem Winter nichts abgewinnen können, blicken mit einem Lächeln auf die andere tief verschneite Talseite.
Es gibt viel zu entdecken, also lieber 2 x hinschauen.

Ötztaler Alpen
Die Ötztaler Alpen grenzen den Vinschgau im Norden von Österreich ab. Der hohe Gebirgskamm ist die Wetterscheide, die den Vinschgau vom rauen Kontinentalklima abschirmt.
Die Ötztaler Alpen werden durch die Hochtäler Langtaufers in der Ferienregion Reschenpass, das Matschertal in der Ferienregion Obervinschgau, das Schlandrauntal in der Ferienregion Schlanders Laas und das Schnalstal eingeschnitten.
Doch nicht nur diese naturverbundenen Hochtäler sind Highlights dieses Bergkamms, die bekannten Gipfel wie die Weisskugel, der Zerminiger, die Vermoispitze sind zweifelsohne bei jedem Bergsportler bekannt.
Am Fuße der Ötztaler Alpen erstreckt sich der Sonnenberg mit seiner einzigartigen Vegetation von Mals bis nach Juval bei Kastelbell Tschars.